Aktuelles

Spiel, Spaß, Spannung, Schule – das passt gut zusammen

Am vergangenen Samstag, dem 9.2. 2018 öffnete unser Gymnasium zum Tag der offenen Tür wieder einmal seine Pforten für interessierte Besucher. Schon um 9 Uhr standen die ersten neugierigen zukünftigen Gymnasiasten mit ihren Eltern vor dem Haus 2 in der Webendörferstrasse.
Bereits im Erdgeschoss wurden die Gäste vom Förderverein des Hauses empfangen und erhielten so ihre ersten Informationen über den Schulalltag in unserem Hause. Anschließend konnte der Rundgang durch das historische Gebäude beginnen: Fachkabinette mit Ausstellungsobjekten, geschmückte Klassenzimmer und eine Aula mit begeisterten Musikern präsentierten das Gesicht unserer Schule.
Lehrer und Schüler beantworteten die Fragen der Besucher. Die Eltern beschäftigten vor allem organisatorische Dinge wie die Klassenstärken, die Spracheneinwahl, die Hausaufgabenbetreuung, der Übergang ins Schulhaus am Lutherplatz, die Busverbindung u.v.m. Einen großen Ansturm gab es im Obergeschoss, wo traditionell die Abi-Shirts unseres Gymnasiums Abiturjahrgangs 2027 – was für eine Perspektive – gedruckt wurden.
Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Die Schüler der Klassenstufe 11 boten Kaffee, Kuchen, Roster und einiges mehr an. Die Klima-AG sorgte für einen warmen, fruchtigen Umtrunk.
Auch im Haus 1 bot sich ein lebendiges Bild; neben zukünftigen Gymnasiasten besuchten auch ehemalige Schüler ihre Lehranstalt. Theateraufführungen, römische Köstlichkeiten, Wissensfragen in vielen Bereichen, Experimente in den naturwissenschaftlichen Fachräumen und vieles mehr luden zu einem aktiven Besucherrundgang ein.
„Ich freue mich sehr über die Hilfe der Schüler und hoffe, dass wir bald einen neuen großen Zuwachs an Schülern bekommen“, sagte Chemielehrerin Frau Tischendorf.
Damit auch einen Dank an alle Beteiligten an diesem Samstag, die diese Veranstaltung erfolgreich unterstützten. (mehr …)

Saniertes Torwärterhaus wieder nutzbar

Die Schülerzeitung unseres Gymnasiums hat ein neues Zuhause gefunden; ab sofort ist unsere Redaktion im Torwärterhaus am Eingang zur Schule untergebracht.
Nachdem das Haus lange leer stand, wurde es in den vergangenen zwei Jahren saniert und kann nun wieder genutzt werden. 250.000 Euro kostete der Umbau und wurde teilweise aus Fördermitteln finanziert.
Insgesamt vier Räume stehen für kleine Gruppen zur Verfügung. Neben der Schülerzeitung nehmen unter anderem auch die Klimaschutz-AG, der Schülerrat und die Schneider-Stiftung die Räumlichkeiten in Anspruch, welche mit Büromöbeln und moderner Technik ausgestattet wurden.
Das Team der Schülerzeitung freut sich jedenfalls auf die Arbeit im neuen Gebäude! (mehr …)