Willkommen

Ein herzliches Willkommen auf der Website des Gymnasiums “Prof. Dr. Max Schneider” in Lichtenstein/Sa.!

Aktuelle Informationen aufgrund der Corona-Situation

Lichtenstein/Sa., 13. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern, Schülerinnen und Schüler,

seit 16. März 2020 ist das GymLi nun schon für Schülerinnen und Schüler geschlossen und eine „Krisensituation“ von bisher nicht bekanntem Ausmaß hat uns fest im Griff. Hoffentlich konnten Sie und Ihre Familienangehörigen die komplizierte Lage bei guter Gesundheit bewältigen.

Nach dem die 12er schon am 20. April 2020 in Konsultationen und die Abiturprüfungen gestartet sind, konnten seit 6. Mai auch die 11er in Kleingruppen, in einem wöchentlichen Wechsel aus Unterricht am Gymnasium und LERNZEIT zu Hause, das GymLi wieder besuchen.

Ab Montag, dem 18. Mai 2020, findet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler auch an allgemeinbildenden Gymnasien wieder statt. Entgegen anderslautenden Pressemeldungen bedeutet das allerdings einen Wechsel von Präsenzzeiten in der Schule mit abgestimmten Lernzeiten zu Hause.

Das Kultusministerium hat uns dazu folgende Information gegeben: „Wir streben an, dass alle Schüler, so es die Lage zulässt, wenigstens einmal in der Woche am Unterricht in der Schule teilnehmen können. Gleichwohl sollte so viel Präsenzzeit an der Schule wie möglich geschaffen werden. Um die Gesundheit aller zu schützen, müssen dabei weiterhin die Maßgaben des Infektionsschutzes höchste Priorität haben.“

Unsere Schülerinnen und Schüler werden alle unterschiedlich gestaffelte Präsenszeiten in der Schule haben. Der Unterricht an diesen Tagen findet nach gültigem Stundenplan statt, allerdings werden die Klassen geteilt. Die Einteilung Ihrer Klasse in zwei Gruppen wird jeweils durch die Klassenleiter vorgenommen. Dazu werden Sie bzw. Ihre Kinder über Lernsax informiert. Die aktuellen Tagespläne gibt es über die Stundenplan-App. Durch das Abitur oder Krankheiten etc. kann es natürlich wie sonst auch zu Vertretungen oder Ausfall kommen. Die Planung sieht vor, dass innerhalb von 3 Wochen jeder Schüler tagesweise ca. eine Woche Unterricht und zwei Wochen Lernzeit haben wird. Somit kann in nahezu alle Fächern wieder Unterricht stattfinden und eine Einhaltung der organisatorischen und hygienischen Auflagen, die wir zum Gesundheitsschutz von Schülern und Lehrern erhalten haben, wird möglich. Bitte erinnern Sie ihre Kinder noch einmal daran, dass der Zugang zur Schule nur Personen mit gutem Allgemeinbefinden und ohne verdächtige Symptome gestattet ist, ein eigener Mundschutz mitzubringen ist, das Abstandsgebot einzuhalten ist und nach dem Betreten der Gebäude die Hände gewaschen und im Anschluss daran desinfizieren werden müssen.

Der Schülerverkehr findet ab 18. Mai 2020 wieder planmäßig statt. Die Schulspeisung hingegen kann derzeit noch nicht wieder aufgenommen werden. Bei der derzeitigen Schülerzahl können wir in den Speiseräumen die Abstände und weitere hygienischen Anforderungen nicht einhalten. Bitte tragen Sie Sorge, dass sich die Kinder entsprechend der Tagespläne genügend Essen mitbringen.

Bleiben Sie weiterhin gesund und lassen Sie sich von den Medien nicht „irre machen“. Für uns alle zählen nur Informationen über die verbindlichen Kanäle der Schule, also Klassenleiter, Lernsax oder Fachlehrer.
Die Organisation des Schulbesuchs hängt von so vielen personellen, räumlichen und zeitlichen Parametern ab, dass jede Schule andere Lösungen zu deren Umsetzung finden wird. Bitte setzen Sie nach wie vor stets auf Kommunikation und wenden Sie sich im Falle von Lernsax-Problemen weiterhin direkt per Mail an die Hotline. Bei anderen Sorgen und Problemen etc. bitte an die Fach- und Klassenlehrer bzw. Tutoren.

Ich bitte nochmals um Ihr Verständnis und wünsche Ihnen und Ihren Familien viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hausmann
Schulleiter

Die organisatorischen und hygienischen Auflagen, die wir zum Gesundheitsschutz von Schülern und Lehrern erhalten haben sind sehr hoch. Der Zugang ist nur Personen mit gutem Allgemeinbefinden und ohne verdächtige Symptome gestattet. Sollte das Abstandsgebot nicht eingehalten werden können, ist ggf. das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist von den Schülern mitzubringen. Alle Personen müssen sich nach Betreten der Gebäude die Hände waschen und im Anschluss daran desinfizieren.
Haus I:
Das Haupttreppenhaus ist als „Einbahnstraße“ nur als Aufgang zu nutzen. Die Treppenhäuser im Neubau und im Seitenflügel sind als „Einbahnstraßen“ nur als Abgänge zu nutzen. Auf den Korridoren gilt ein „Rechts-Geh-Gebot“ unter Beachtung der notwendigen Abstände.
Haus II:
Das Haupttreppenhaus ist entsprechend der Markierungen als Aufgang und Abgang zu nutzen.  Auf den Korridoren und Treppen gilt ein „Rechts-Geh-Gebot“ unter Beachtung der notwendigen Abstände.

Das Gymnasium „Prof. Dr. Max Schneider“ sind …

… zwei nahezu vollständig sanierte und behindertengerecht ausgebaute Schulgebäude, die über 160 bzw. über 100 Jahre alt sind;

… zwei Schulgelände im Grünen mit Außenanlagen von 24.864 m² (Haus I) und 6.135 m² (Haus II);

… eine 3-Felder-Sporthalle, eine Gymnasiumsturnhalle, Sportaußenanlagen, Aula I und II, Mensa, Schülercafé, Bibliothek …;

… 725 Schülerinnen und Schüler;

… 64 Lehrerinnen und Lehrer, darunter 6 Referendare im Vorbereitungsdienst;

… zwei Sekretärinnen und zwei Hausmeister;

… Unterrichtsräume mit moderner Ausstattung (Lüftungsanlage, Sonnenschutz, Beamer …).